“5-Fragen an..” mit Tobias Schröder

“5-Fragen an..” mit Tobias Schröder

Frage 1️⃣: Wie und wann bist du zum Floorballsport gekommen und warst du schon immer im Tor?

Tobias: Ich bin 2007 durch Zufall zum Floorballsport gekommen. Wir hatten in der Schule einen Wahl-Pflicht-Kurs und die Auswahl zwischen Kunst, Chor und Floorball. Da ich damals nicht wusste was Floorball ist, habe ich mich für diesen Kurs entschieden und bin ab da an gefesselt gewesen von diesem Sport. Nach dem Eintritt in den Verein habe ich mich bis jetzt für die Position im Tor entschieden.

Frage 2️⃣: Wie bewertest du die abgelaufene Saison?

Tobias: Die Saison lief wie erhofft positiv. Zwar hatten wir am Anfang Startschwierigkeiten, aber wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und dabei in der ganzen Saison nur eine Niederlage im Pokal gegen Bundesligist Holzbüttgen einstecken müssen. Die Regionalligaspiele haben wir allesamt gewonnen.
Allerdings finde ich es sehr schade, dass die Playoffs und die Aufstiegsspiele nicht stattfanden. Ich hätte gern noch meinen 1. Shutout in dieser Saison gehabt. ?

Frage 3️⃣: Wie bereitest du dich auf die neue Saison in der 2. Bundesliga vor und welche Erwartungen hast du?

Tobias: Auf die neue Saison bereite ich mich momentan mit Kraft- und Ausdauertraining vor und zwischendurch mache ich Reaktionsübungen.
Ich hoffe, dass demnächst die Sporthallen wieder geöffnet werden und wir zumindest in kleinen Gruppen zusammen trainieren können. Schließlich möchte ich mich mit dem Team in der 2. Bundesliga etablieren.

Frage 4️⃣: Hast du noch gute Erinnerungen an die U17 Landesauswahl Sachsen-Anhalt?

Tobias: Ich habe an die U17 Landesauswahl Sachsen-Anhalt nur positive Erinnerungen. Das war eine schöne Zeit. Ich habe bei den Trainingslagern sehr viele Freundschaften schließen können.

Frage 5️⃣: Hast du einen speziellen Jubel, wenn du einen Penalty gehalten hast?

Tobias: Ich habe keinen speziellen Jubel. Das ist bei Torhütern auch eher unüblich. Meistens ist es so, dass ich nach jedem Penalty zu meinen Torhüter-Kollegen gehe und mir dessen Meinung einhole. Was kann ich besser machen oder was war gut. Ein kurzes Feedback pusht mich dann nochmal. (tf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.