Abbruch der Saison 2020/21

Abbruch der Saison 2020/21

Am gestrigen Donnerstagabend hat der Vorstand von Floorball Deutschland den Abbruch der laufenden Saison beschlossen. Bei der Entscheidung wurden die Ergebnisse der letzten Ministerkonferenz, die Empfehlungen der SBK sowie insbesondere die Entscheidung der Corona-Task-Force und die Befragung der Bundesligavereine berücksichtigt. Vom Abbruch der Saison ist auch der FD-Pokal betroffen.

Mehr dazu findet ihr auf floorball.de

Die nächsten Wochen werden laut Verband intensiv genutzt, um sich mit den aus dieser Entscheidung resultierenden Themen auseinandersetzen. Dabei wird der Fokus auf den Umgang mit den Lizenzgebühren, einem eventuellen alternativen Spielformat als auch der Umgang mit dem im August geplanten Final4 liegen. (cw)

Quelle: Floorball Deutschland

In seiner Information an uns Vereine schreibt der Verband: “Da in der bisherigen Saison nur ein geringer Teil der Spiele absolviert werden konnte, wird die Saison ohne Ergebnis abgebrochen. Das betrifft sowohl die Ernennung von Deutschen Meistern als auch das Ausspielen von Auf- und Abstiegen. Zur neuen Saison sollen die Staffeln der 2. FBL möglichst weiter auf 8 Teams aufgestockt werden – vorausgesetzt es gibt ausreichend aufstiegswillige Teams aus den jeweiligen Regionen. Dabei werden wir jedoch auch Rücksicht auf die regionalen Strukturen nehmen. Die Meldefrist läuft noch bis zum 15.03.”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.