„5-Fragen an..“ mit Gary Blume

„5-Fragen an..“ mit Gary Blume

Frage 1️⃣: Welches Potenzial steckt im Team und wo besteht noch Verbesserungsbedarf?

Ich sehe in der Mannschaft ein riesen Potenzial, was auch der Grund ist, warum ich mich dazu entschieden habe den Trainerposten zu übernehmen. Wir haben eine sehr gute Mischung aus erfahrenen Spielern sowie jungen, entwicklungsfähigen Spielern und dadurch auch eine extrem gute Stimmung in der Mannschaft, was ich als größte Stärke bezeichnen würde. Das größte Entwicklungspotenzial sehe ich im individual, aber auch im teamtaktischen Bereich. Hier haben wir im letzten Jahr Grundlagen gelegt, die es nun zu verfeinern gilt.

Frage 2️⃣: Bist du nur Trainer der 2. Bundesligamannschaft oder auch in der kommenden Saison Spielertrainer?

Ich werde auch in der kommenden Saison Spielertrainer sein. Dabei wird mich Dominik Albrecht als Co-Trainer an der Bande unterstützen.
Wieder zu spielen war die wichtigste Komponente bei meinem Wechsel nach Quedlinburg und steht deshalb auch weiterhin im Fokus.

Frage 3️⃣: Gibt es nochmal ein Comeback für dich auf der Torhüterposition?

Sag niemals nie, aber in der aktuellen Situation als Spielertrainer wäre das schwierig umzusetzen, zumal mir meine aktuelle Aufgabe auf dem Feld auch extrem Spaß macht.

Frage 4️⃣: Hast du als Trainer oder Spieler irgendwelche Rituale vor einem Spiel?

Ich trinke vor jedem Spiel einen Red Bull.

Frage 5️⃣: Wie lange spielst du schon Floorball und was war dabei dein schönster Moment?

Das müssten jetzt knapp 20 Jahre sein in denen es natürlich unzählige schöne Momente gab. Der Gewinn der deutschen Meisterschaft und des deutschen Pokals sind natürlich zwei unvergessene Momente, aber auch die U19 Weltmeisterschaft in Deutschland vor heimischen Publikum. Viel wichtiger als die Momente an sich, sind aber die Leute, die man über die lange Zeit kennenlernen durfte und aus denen viele Freundschaften entstanden sind. (tf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.